+49 176 240 10 130 ferenc@fs-medienservice.de
Seite auswählen

Rallye Dresden-Dakar-Banjul

Produzent: Fiscon Media, Lars Fischer

Kamera: Lars Langer, Andreas Krömer

„Dresden-Dakar-Banjul-Challenge“ ist der Name einer Rallye, die von Dresden bis zu Gambias Hauptstadt Banjul führt, über 7000 km, quer durch sieben Länder.

Der Verein “ Breitengrad e.V.“ organisiert diese abenteueuliche Fahrt bereits seit 2006. Gestartet wird jeweils im März und November.Nach 19 Tagen wird das Ziel Banjul (Gambia) erreicht. Die Anlehnung an die berühmte „Dakar“ ist nicht ganz zufällig, doch es gibt gravierende Unterschiede:
Ein wesentlicher besteht darin, dass es eine Rallye für jedermann, eine Low-Budget-Veranstaltung ist. Die Startgebühren sind moderat, die Anforderungen an die Fahrzeuge werden bewusst niedrig gehalten, die Streckenführung ist zwar anspruchsvoll, aber doch so, dass sie von jedem guten Autofahrer, sofern er über ein Minimum an Abenteuerlust verfügt, bewältigt werden kann.
Ein weiterer gravierender Unterschied zur Profi-Veranstaltung Dakar: die Autos der Dresden-Banjul-Challenge werden am Ziel für einen karitativen Zweck versteigert.


Die Versteigerung der Autos am Ziel organisiert die zu diesem Zweck gegründete „DRESDEN- BANJUL- ORGANISATION“. Die Erlöse kommen verschiedenen gambischen Hilfsorganisationen sowie bedürftigen Schulen, Krankenhäusern und anderen Hilfsprojekten zugute.

zur Rallye Dresden-Dakar-Banjul Webseite