+49 176 240 10 130 ferenc@fs-medienservice.de
Seite auswählen

Eine ECHT-Sendung von Christoph Peters.

Kamera: Marc Voigt

Schloss Friedenstein bei Gotha in der Nacht des 13. Dezember 1979. Die Räuber waren bestens vorbereitet. Mit eigens angefertigten Steigeisen kletterten sie bis in die dritte Etage zur Galerie der niederländischen Meister hoch. Gezielt wählten sie fünf der wertvollsten Kunstwerke aus und verschwinden spurlos. Bis heute sind die Bilder verschollen. Der gegenwärtige Wert der Kunstwerke wird auf etwa 50 Millionen Euro geschätzt.

„Echt“ rekonstruiert den spektakulärsten Kunstraub in der Geschichte der DDR. Ein spannender Kriminalfall voller Rätsel. Offenbar wussten die Täter, dass eine Alarmanlage installiert ist, diese aber noch nicht funktionstüchtig war. Wie kann das sein? Und wer schafft es spielend leicht zehn Meter an einer Fassade hoch zu klettern? Eine erste Spur führt zur Artistenfamilie der Geschwister Weisheit aus Gotha. Sie sind international bekannt für waghalsige Akrobatik. Stecken Sie hinter dem Diebstahl?

Diese Sendung in der mdr-Mediathek ansehen